Die Braubacher Module wurden von Helmut Veit (Baubach), Markus Emmel und Peter Stumm (Lahnstein) in der Spurweite H0e gebaut.
 H0e deshalb, weil man auch die 750mm Dieselloks des “Braubacher Restbetriebs” fahren lassen wollte, und das Gleismaterial H0m/H0e - Dreischienengleis nicht im benötigtem Umfang zur Verfügung steht.

Braubach Rheinbahnhof

Zollgrundviadukt und Schinbachdurchlass

 

Endhaltepunkt Oberlahnstein (Peter Stumm)

Güterschuppen mit Umsetzgleis Oberlahnstein (Peter Stumm)

Bahnhof Bogel (Philipp Maus)